Lilli und das Wildpferd

Wenn Lilli ihre Abenteuer erlebt, ist stets Drache Hektor dabei. Betrachtet man Hektor im Sinne der Mythologie, so handelt es sich um ein Mischwesen mit einem schlangenartigen Charakter. Dort ist die Verbindung von Eigenschaften der unterschiedlichsten Wesen vorzufinden. In der Regel handelt es sich um Raubtiere, Vögel und Reptilien. Meist sind die Drachen in Sagen, Mythen und Märchen bekannt. Daher fällt es natürlich leicht, Drachen in die unterschiedlichsten Geschichten mit einzubauen, wie beispielsweise als Begleiter Hektor von Hexe Lilli. Nun erleben die beiden weitere Abenteuer.

Diesmal ist Lilli mit ihrer Freundin zusammen. Die beiden Mädchen wollen ausreiten. Allerdings ist damit wiederum ihr Reitlehrer nicht einverstanden. Schließlich ist das Gespür von Lilli in Bezug auf Pferde nicht so weit ausgeprägt. Das möchte Lilli jedoch so nicht stehen lassen. Vielmehr möchte sie es eindrucksvoll beweisen. Ganz heimlich begibt sich Lilli zu den Pferden. An ihrer Seite befindet sich natürlich Hektor. Zum Reiten wählt sie sich Wildpferd Zula aus. Doch dann kommt es beim Ausreiten zu Problemen, da ihr das Pferd durchgeht. Daher muss sie sich einen Zauberspruch einfallen lassen.

Wie kaum anders zu erwarten, findet sich Lilli plötzlich in einem anderen Gebiet wieder. Dabei handelt es sich diesmal um die Mongolei. An ihrer Seite befinden sich glücklicherweise Zula und Hektor. Lilli erhält die Möglichkeit, etwas über die mongolischen Pferde zu erfahren. Doch schon bald gibt es in Form von einem Rudel hungriger Wölfe Probleme. Die weiteren Abenteuer führen Lilli an den Nordpol, nach Italien und auf die Dracheninsel.

Folgende Episoden sind auf der DVD enthalten:

Lilli und das Wildpferd

Lilli und das Eskimomädchen

Lilli und Hektors großer Traum

Lilli und die Dracheninsel

Sehr schön zeigt sich bei diesen Folgen, dass Kinder viel bewegen können. Lilli bewältigt ganz locker die Abenteuer, da sie zumindest immer Hektor an ihrer Seite weiß. Das interessante an den Geschichten ist, dass Lilli und damit auch die Kinder vor dem Fernseher einiges Lernen können. Das heißt, es wird der spielerische Gedanke wieder sehr schön mit der Wissensvermittlung verbunden. Dabei ist auch die Länge der Folgen recht optimal. Es gefällt ferner gut, dass die Figuren eine charmante Zeichnung besitzen. So machen Trickserien auch noch in den kommenden Jahren Spaß, wenn auch mal ein nicht allzu perfekt abgerundetes Bild entsteht. Kinder wird es freuen, dass sie nun endlich weitere Abenteuer ungestört auf DVD anschauen können.

 

 

Schreibe einen Kommentar