Entfesselt

Einer der berühmtesten Illusionisten ist David Copperfield. In den 70er Jahren hatte er erste TV-Auftritte, die ihn schon bald bekannt machten. Mittlerweile präsentiert er seine Künste in bis zu 600 Live-Shows jährlich. Bei seiner Arbeit verfolgt er noch weitere Projekte, zu denen das Zaubermuseum gehört. Innerhalb dieses Gebäude können Kollegen von David Copperfield die John-Mulholland-Bücherei besichtigen. Dieses für Kollegen offene Museum befindet sich in Las Vegas in einem Lagerhaus, dessen Ort geheim gehalten wird. Zu den Kollegen von David Copperfield gehört Harris III. Er konnte für die Produktion des Filmes „Entfesselt“ gewonnen werden. Dabei ist es sogar seine Geschichte, die erzählt wird.

Der Illusionskünstler Harris III hat dadurch Berühmtheit erlangt, dass er sehr religiös veranlagt ist. So erleben Zuschauer in seinen Bühnenshows, wie er das Evangelium verkündet. Möglich ist ihm dies, weil er schon sehr früh zum Glauben gefunden hat. Genauso früh probiert Harris die ersten Zaubertricks aus. Bald schon findet er einen Mentor, bei dem es sich um Mr. McMichael handelt. Durch ihn lernt er die Kunst der Illusion kennen und taucht immer tiefer ein. Bald hat er mehr und mehr wachsenden Erfolg. So findet er auf den Weg zu einem Meisterillusionisten. Irgendwann kommt es zu dem Moment, dass sich nicht mehr in der Phase des sehr materialistischen Gedankens zu Recht findet. Leben muss er außerdem mit der Popularität, die auch nicht immer einfach zu ertragen ist. Genau in dieser Phase wird deutlich, dass es etwas gibt, was ihm fehlt, wobei genau dieses einen viel höheren Stellenwert hat.

Heutzutage lebt man in einer Welt, die für manche einen besonders hektischen Alltag bereithält. Vor allem hat mancher weit mehr Verantwortung im übertragenen Sinne wie andere. In dem Fall ist es schön, dass es Möglichkeiten gibt, sich etwas mehr zu erden. Zum Abschalten bieten sich da die Filme von SCM Hänssler an, in deren Mittelpunkt stets der Glauben steht. Dabei findet er bereits in einem sehr frühen Alter zum Glauben, was nicht so besonders häufig ist. Diese Phase, wie er zum Erfolg findet, ins Wanken gerät und dann das Fehlen von etwas sehr Wichtigem bemerkt, ist beeindruckend inszeniert. Vor allem ist es immer wieder interessant, wie Menschen zum Glauben zurück geführt werden. Für alle Fans wird ein weiteres Highlight damit geboten, dass es Einblicke in die Shows von Harris gibt. Verzaubern lassen sich doch einige ganz gern. Wer sich gern intensiver mit der Filmthematik beschäftigt, wird sich ebenso an dem Bonus-PDF erfreuen. Dieses hält wie jedes Mal einige interessante Informationen bereit, die sich für manchen mit dem Wunsch nach Entschleunigung des Lebens gut lesen lassen.

Schreibe einen Kommentar