Beutolomäus und der geheime Weihnachtswunsch

Beutolomäus ist eine Figur, die bei KiKa im Vorweihnachtsprogramm zu sehen ist. Die Entwicklung dieser Figur ist für das Kinderprogramm entwickelt worden. Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit hat Beutolomäus dort seinen Auftritt. Im Laufe der vergangenen Jahre erfolgte die Produktion mehrerer Filme und Fernsehserien. Dazu gehören der „KiKa-Adventskalender“, „Beutolomäus und der Weihnachtsmann“ und „Beutolomäus und die vergessene Weihnacht“. Inzwischen ist ebenso der Film „Beutolomäus und der geheime Weihnachtswunsch“ auf DVD erschienen.

Tim ist sechs Jahre jung und auf den Straßen unterwegs. Dort kann er einen alten bärtigen Mann beobachten. Dieser befindet sich auf der Suche nach seinem Sack. Viele Namen von Erwachsenen und Kindern sind dem Mann sehr geläufig. Daher spricht er fast alle Menschen ohne Namensnennung an. In der Hauptsache geht es ihm allerdings um das Hauptproblem, nämlich den verschwundenen Weihnachtssack, der auch als Beutolomäus Sack bekannt ist. Findet er diesen Sack nicht wieder, kann er die Weihnachtsgeschenke nicht ausliefern. Daher ist die Situation höchstbedenklich. Während seine Schwester Lili nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubt, ist Tim sicher, dass bei dem alten Mann nur um den Weihnachtsmann handeln kann. Da fällt Tim auf einmal ein, dass er sogar etwas von der Entführung des Weihnachtssacks mitbekommen hat. Nun gehen Lilli und er auf die Suche nach dem Weihnachtssack. Allerdings verschwinden die Kinder mitten in der Nacht. Daher ist der Schrecken für die Eltern umso größer. Diese haben sich getrennt, was den Kindern ganz gehörig mißfällt. Einer der Orte, die sich die beiden sich bei ihrer Suche anschauen, ist eine Schneiderwerkstatt. Es soll nicht so lange dauern, bis sie die Spuren zu Baron Raffelberg finden. Diesem gefällt es nämlich, wenn er alle magischen Sachen in seinem Besitz weiß. Dagegen hat Tim allerdings etwas. Immerhin geht es um die Rettung des Weihnachtsfestes.

Es ist ein schöner Familienfilm, der wieder einige Werte in den Vordergrund stellt. Vor allem ist es so, dass der Weihnachtsmann es versteht, die Menschen in seiner Umgebung in die richtige Richtung zu lenken. Er geht damit auf traditionelle Werte ein und lässt in sein Handeln keine amerikanischen Wert einfließen. In der Geschichte geht es um das reine deutsche Weihnachtsfest wie auch um den Zauber der Familie. Das ist natürlich besonders für Tim ein Geschenk. Schließlich hatte er sich nichts sehnlicher gewünscht, als dass seine Eltern Weihnachten zusammen feiern. Insgesamt handelt es sich um einen Film, den man gern auch einmal zwischen den Festen anschauen kann.

 

Schreibe einen Kommentar