Die kulinarischen Abenteuer von Sarah Wiener in Asien

Beim Besuch in Österreich stellen viele das Probieren der kulinarischen Gerichte in den Vordergrund ihres Besuchs. Dabei ist die Küche sehr vielfältig ausgerichtet. In der Regel erfolgt dabei eine Unterscheidung zwischen der österreichischen und der Wiener Küche, zu deren Gerichten der Tafelspitz gehört. Der Name dieses Gerichtes hat seinen Ursprung in bayerischen und österreichischen Regionen. Oft unterscheidet sich die Küche sogar nach den Bundesländern.

So lädt Niederösterreich mit den dort angebauten Wachauer Marillen oder dem Marchfelder Spargel zum Verweilen ein. Österreich hat noch viel mehr zu bieten und zeigt mit Fernsehköchin Sarah Wiener, wie viel Spaß Kochen machen kann. Diesmal reist sie nach Asien, wo sie einen Einblick in das Land und in die Küche bietet.

 

Sarah Wiener ist auf dem größten Kontinent der Welt zu Gast. Dort leben heute ungefähr 60 Prozent der Bevölkerung der Welt. Auf ihrer Reise durch Asien besucht sie zunächst Indien. Der Staat ist für die Gewürzmischung Curry bekannt. Im Land besucht sie den Bundesstaat Kerala. Bei einem Teil dieser Region ist von dem „Eldorado der Gewürze“ die Rege. In der Hafenstadt Kochi nimmt die Suche von Sarah ihren Anfang. Sie will mehr über das Curry erfahren. Gleich bei ihrem ersten Kontakt erfährt ein wichtiges Detail. In Indien ist die Gewürzmischung als Masala bekannt. Das ist allerdings nicht die Information, auf die Sarah allein aus ist. Ihr geht es allerdings darum, herauszufinden, was die besondere Note beim Masala ist. Schon bald hat sie die nächste Spur. Es ist der Pfeffer, der dem Curry oder dem Masala seine besondere Note verleiht. Daher begibt sich Sarah als nächstes auf die Fahrt zu einer Pfefferbäuerin. Dort stellt sich heraus, dass es zwischen rotem, schwarzen und weißen Pfeffer einen großen Unterschied gibt. Allerdings haben Indien und andere asiatische Länder noch viel mehr zu bieten, wie die nachfolgend aufgeführten Episoden zeigen.

Curry und Indien

Indien und Chili

Indien vegetarisch

Japan und Sushi

Japan und Wild

Vietnam und Sommerrolle

Vietnam und Reis

Vietnam und Meeresfrüchte

China und Tofu

Cina süß-sauer

Neben zwei DVD’s zeichnet sich diese Edition durch 36 Seiten interessante Informationen aus. Darunter sind die Rezepte aus den auf DVD präsentierten Sendungen zu finden.

Lässt man sich auf eine nähere Beschäftigung mit Sarah Wiener ein, so findet man doch Beachtung für ihr Werk. Das liegt allein schon an der Tatsache, dass sie keine Berufsausbildung hat. Sie ist ein gutes Beispiel, dass sich in dieser Welt einiges bewegen lässt. Immerhin hat sie nach der Zeit der Kellnerei kontinuierlich weiter entwickelt, so dass sie heute im Jahr 1990 ihr kleines Unternehmen gründete. Heute kann sie ganz bequem um die Welt reisen und die schönsten kulinarischen Spezialitäten vorstellen. Und was wäre die Küche schon ohne die Welt der Gewürze. Es ist dabei faszinierend, was sich hinter den einzelnen Gewürzen alles versteckt. Nicht immer achtet man darauf, was sich in den Gewürzen oder Gewürzmischungen befindet. Spannend und interessant sind die Folgen aufgebaut. Zudem bieten die zehn Folgen viel Wissenswertes rund um die Gewürze, die für jede Küche „Gold“ wert sind. (27.10.2014 – Marina Teuscher)

Schreibe einen Kommentar