Rubinrot Liebe geht durch alle Zeiten

Der Bestseller „Rubinrot“ wurde von Kerstin Gier geschrieben. Die deutsche Schriftstellerin widmet sich hauptsächlich dem Schreiben von Literatur für Frauen sowie von Fantasy-Jugendbüchern. Bevor sie zum Schreiben kam, hat sie zunächst unter anderem Germanistik und Anglistik studiert. Im Jahr 1995 begann sie zunächst, Romane für Frauen zu schreiben. Gleich mit ihrem ersten Buch „Männer und andere Katastrophen“ konnte sie einen großen Erfolg erreichen. Nur ein Jahr später wurde dieser Roman verfilmt. Inzwischen hat sie viele weitere Werke geschrieben, zu denen auch das Jugendbuch „Rubinrot“ aus der Edelstein-Triologie gehört. Der inzwischen verfilmte Roman ist jetzt unter dem Titel „Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten“ auf DVD erschienen.

Gerade mit 16 Jahren scheint das Leben noch völlig unbeschwert zu sein. Dies scheint auch für Gwendolyn zu gelten. Sie scheint zudem das ganz normale Mädchen von nebenan zu sein. Allerdings gibt es in der Familie von Gwendolyn doch einige Geheimnisse. Diese drehen sich vor allem darum, das es Zeitreise-Gen gibt, was innerhalb der Familie verebt werden kann. Als höchstwahrscheinlich wird dabei angesehen, dass die Cousine von Gwen dieses Gen in sich trägt. Dann jedoch überstürzen sich die Ereignisse in der Form, das scheinbar Gwen die Zeitreisende ist und nicht Cousine Charlotte. Sie befindet sich nämlich auf einmal in London. Es ist aber nicht das London des 21. Jahrhunderts, sondern das der letzten Jahrhundertwende. Dort trifft sie auf Gideon, der besonders attraktiv, aber arrogant ist. Er trägt ebenfalls das Gen der Zeitreisen in sich und ist ebenfalls in London gelandet. Beide zusammen machen sich auf die Suche, um das Familiengeheimnis zu klären.

Verantwortlich für die Regie zum Film war Felix Fuchssteiner.

Zu sehen ist der 117minütige Film in Deutsch und in Englisch jeweils mit dem Tonformat Dolby Digital 5.1. Englische Untertitel können angewählt werden und sind auf dem Bild vom 16:9 Anamorph 1.77:1 zu lesen. Veröffentlicht wurde der im Jahr 2013 produzierte Film durch den Verlag Friedrich Oetinger. Von der FSK wurde der Film ab 12 Jahren freigegeben.

Enthalten ist ferner als Bonusmaterial eine Hörfilmfassung für Sehbehinderte. Ferner gibt es ein Making of und Featurettes zu sehen. Komplettiert werden die Extras von einem Booklet, welches Infos zu den Drehorten sowie zu Spezialeffekten und Stunts enthält.

Zunächst einmal sei zum Cover gesagt, dass bei dieser recht angenehmen Verpackung, dass das Sammeln von DVDs noch etwas mehr Spaß machen kann. Das lohnt sich vor allem auch bei dieser romantischen Geschichte, wo sich die beiden auf Umwegen endlich näher kommen. Dieser Ausflug nach London macht einfach Spaß, weil es doch zeigt, wieviel Romantik sich doch noch in allen Zeiten abspielen kann. Zudem ist in diese Geschichte das Thema „Zeitreise“ sehr schön integriert worden, was doch so unglaublich viele Facetten und unendlich viel Stoff zum Diskutieren bietet. Zu sehen war dies ja schon in vielen Filmen und findet nun hier eine neue interessante Variante. Gespannt sein darf man dabei auf die Umsetzung der anderen Bücher mit den Titeln „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“. Gelungen ist letztendlich auch die Besetzung, die hoffentlich auch bei einer möglichen Verfilmung für die anderen beiden Teile der Trilogie zur Verfügung steht. (04.05.2014 – Marina Teuscher)

Schreibe einen Kommentar