Der Gen-Food Wahnsinn

Die Gentechnik stellt einen Bereich dar, der viele Menschen nicht gerade begeistert. Schließlich handelt es sich um eine besondere Form von Lebensmitteln. Grundlage bilden dabei Tiere, Mikroorganismen oder Pflanzen, die gentechnisch verändert sind. Es gibt jedoch auch Sonderregelungen, so dass Tiere, die mit gentechnisch veränderten Lebensmitteln gefüttert werden, zählen nicht dazu. Doch das ganze Gebiet der Gentechnik, wobei auch immer von Gen-Manipulation gesprochen wird, ist noch wesentlich komplexer. Oft genug wird davon gesprochen, dass Menschen durch Gen-Food krank werden können. Mehr Informationen sind in der jetzt auf DVD erhältlichen Dokumentation „Der Gen-Food Wahnsin“ zu sehen.

Im Mittelpunkt der Dokumentation steht die Frage nach der Gefährlichkeit der genmanipulierten Lebensmittel. Können diese tatsächlich Krankheiten und Allergien auslösen? Im Rahmen dieser Dokumentation wird auch nach dem Einfluss von Monsanto gefragt. Dabei handelt es sich ja um den größten Anbieter weltweit, der genmanipuliertes Saatgut anbietet. Außerdem wird unter anderem auch ein Blick auf die Lebensmittelindustrie geworfen. Dort nehmen die Lebensmittel, die gentechnisch manipuliert sind, einen immer größeren Platz ein.

Verantwortlich für die Regie war Jeffrey M. Smith.

Angeschaut werden kann die Dokumentation in Deutsch und in Englisch. Auf Wunsch ist die Anwahl deutscher Untertitel möglich. Beim Bild liegt das Format 16:9 Anamorph 1.78:1 vor. Von der FSK wurde der Film ohne Altersbeschränkung freigegeben. Veröffentlicht wurde der Film von Tiberus Film. Produziert wurde die 86minütige Dokumentation im Jahr 2012.

Leider lag zur Beurteilung des Films nur ein Presse-Exemplar vor. Daher kann nicht darüber Auskunft gegeben werden, ob trotz der Freigabe durch die FSK ohne Altersbeschränkung eine Empfehlung ausgesprochen wurde, ab wann der Film von Kindern angeschaut werden kann. Diese sollte meine Erachtens bei solchen Filmen immer auf der DVD und auch auf der Hülle stehen. Geschätzt werden Kinder unter zehn Jahren mit Sicherheit noch nicht verstehen, was es mit dem Genfood-Wahn auf sich hat. Schließlich ist das auch ein Thema, das es wirklich in sich hat und das sehr viel Diskussionsstoff in sich birgt. Auf diese Weise wird allerdings auch die Sensibilität gegenüber diesem Thema geweckt. Für manch einen wird das neue Wissen aus diesem Film vielleicht erschreckend sein, weil man sich doch nicht immer soviel Gedanken über das Essen macht. Schon heute sind die Lebensmittel viel verbreiteter als man es selber vermutet. In dem Sinne ist der Film eine Bereicherung, weil er auf eindringliche Weise ein Wissen und Fakten vermittelt, welches bleibt und auf das sich Dank DVD immer wieder zurückgreifen lässt. Eines ist klar, man schaut sein Essen garantiert anders an (Marina Teuscher – 16.03.2014).

 

 

Schreibe einen Kommentar