Gefährliche Begierde

Aus Carlisle in England stammt der britische Filmregisseur Michael Lawrence Dundus Figgis. Dieser hat sich auch einen Namen als Filmkomponist, Produzent, Drehbuchautor sowie als Schauspieler gemacht. Unter anderem hat er in einer R&B-Gruppe mitgewirkt. Außerdem war er in der The People Show zu sehen. Zu seinen Filmen, die er als Regisseur drehte, gehörten unter anderem „Internal Affairs“ sowie „Leaving Las Vegas“. Nun ist sein Film „Gefährliche Begierde“ auf DVD erschienen.

Mike arbeitet nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Drehbuchautor. Er ist sogar ziemlich talentiert und lebt in London. Doch momentan nutzt das alles nichts. Sein Leben verläuft dabei gerade nicht sehr einfach. Gerade erst hatte er Angelique kennen gelernt, die zudem eine mysteriöse Ausstrahlung hatte. Und schon hat er sie wieder verloren, da sie überraschend starb. Plötzlich tauchen allerdings Rätsel auf, da Martins Frau nicht wieder aufgetaucht ist. Alles geschah damals vor 15 Jahren. Könnte Angelique damit etwas zu tun haben? Nun scheint sich Martins Leben schon wieder zu verändern. Jetzt ist auf einmal Therese da, bei der es sich um die Zwillingsschwester von Angelique handelt. Zwar wird er doch mißtrauisch, was die Vergangenheit der Frauen angeht. Jedoch ist da eine gewisse Magie, die ihn zu Therese zieht.

Nun wird das Leben erst richtig turbulent, da dort zum einen die große Leidenschaft ins Spiel kommt. Andererseits sind da auch die ganzen Verdächtigungen und schon bald ist nichts mehr so wie es mal war. Sogar die Polizei beginnt sich wieder für die Geschichten um das Verschwinden der Frau zu interessieren. Es kommt also nämlich dazu, dass Martin nun plötzlich unter Verdacht steht. Die Fragen von Therese lassen jedenfalls darauf hindeuten.

Verpflichtet wurden für die Hauptrollen Sebastian Koch sowie Emilia Fox und Lotte Verbeek. Die Verantwortung für die Regie lag in den Händen von Mike Figgis. Präsentiert wird der Film dabei in Deutsch und Englisch sowie mit dem Bildformat 16:9 Anamorph 1.78, auf dem die deutschen Untertitel angezeigt werden. Von der FSK wurde der Film ab 16 Jahren freigegeben. Die Veröffentlichung erfolgte von SUNFILM Entertainment. Der im Jahr 2012 produzierte Film hat eine Laufzeit von 108 Minuten.

Man merkt schon in den ersten Momenten, dass hinter der Geschichte mehr steckt. Die Geschichte hat etwas mysteriöses an sich, was sich im Verlauf der Handlung noch verstärkt. Dabei gibt es natürlich ein geschicktes Zusammenspiel von Leidenschaft zwischen den Hauptdarstellern und dem mysteriösen Charakter der Geschichte. Dazu kommt ein Hauptdarsteller, der sich im Lauf der Zeit nicht so ganz mehr in der Realität zu befinden scheint. Er hat sich ja eine eigene Welt erschaffen, die nun immer mehr ins Wanken kommt. Natürlich wird er zusätzlich verunsichert, als die Fragen von Therese immer intensiver werden. Insofern ist diese Mischung schon recht passend aufeinander abgestimmt worden. (Marina Teuscher – 29.11.2013)

Schreibe einen Kommentar